Was kostet Rollrasen? Preis/Kosten pro m2 verlegen lassen

Ausgedehnte Rasenflächen, die von Hecken oder Sträuchern eingefasst sind, sehen herrlich aus. Ebenmäßig liegen sie um Highlights wie beispielsweise einen kleinen Bachlauf, einen Brunnen oder einen Blumenkübel. Es ist mühsam, Rasen in dieser Form anzusäen. Meist wächst der Rasen dann nicht gleichmäßig, es entstehen kahle Stellen und Lücken. Ein Rollrasen kann die Lösung sein.

Rollrasen braucht gleiche Pflege wie bei herkömmlichem Rasen

Rollrasen besteht aus lebendigen Graspflanzen und benötigt wie ein natürlich im Garten gewachsener Rasen Pflege. Normalerweise wird Rollrasen in den milden Monaten des Jahres verlegt. Sie sollten den Rasen frühestens im März in den Garten ausbringen, spätestens im November sollte der Rasen verlegt sein. Suchen Sie einen Zeitpunkt aus, wenn es erstens frostfrei ist und zweitens auch kein Frost in Sicht ist. Denn Bodenfrost tut Ihrem neuen, noch nicht angewachsenen Rollrasen nicht gut. Der Rasen sollte bis spätestens 24 Stunden nach der Anlieferung verlegt sein. Ob Sie das selbst machen oder den Rasen verlegen lassen, ist Ihre Entscheidung. In der Regel ist es kostengünstiger, wenn Sie den Rasen selbst im Garten verlegen.

Boden muss vor dem Verlegen des Rollrasens vorbereitet werden

Bevor Sie Ihren Rollrasen verlegen, sollten Sie den vielleicht vorhandenen alten Rasen abtragen und Unkraut entfernen. Der Boden muss locker sein, damit der Rollrasen anwachsen kann. Ein Spaten oder eine motorbetriebene Bodenhacke sind dafür gut geeignet. Die Oberfläche des Bodens sollte eben und feinkrümelig sein. das erreichen Sie mit einer Harke oder einem Rechen. Anschließend wird der Boden mit einer Rasenwalze verdichtet. Ein Starterdünger und etwas Feuchtigkeit sorgen für ideale Bedingungen für Ihren Rollrasen.

Erst nach dieser Vorbereitung wird der Rollrasen verlegt. Der Rasen wird normalerweise frisch geerntet und zu dicken Rollen zusammengerollt. Diese Rollen von je etwa 20 kg Gewicht werden auf Paletten aufgestapelt. Alleine können Sie den Rasen nicht gut verlegen, zu zweit geht das besser. Sowohl beim Tragen als auch beim Ausrollen vereinfacht das die Arbeit und sorgt für ein schönes, gleichmäßiges Ergebnis.

Nach dem Verlegen des Rollrasens ist viel Wasser nötig

Sie legen den Rasen Reihe an Reihe versetzt aus. Das sieht dann in etwa aus wie ein Parkettboden und zeigt ein ebenmäßiges Muster. Die Ecken und Buchten werden mit einem Messer zugeschnitten. Ist der Rasen verlegt, sollte er gewässert und gewalzt werden. Während der ersten zwei Wochen nach dem Verlegen muss der Rollrasen etwa wurzeltief feucht gehalten werden. Ein Beregner erleichtert diese Arbeit. Nur wenn der Rasen gleichmäßig feucht bleibt, kann er auch gleichmäßig und gut anwachsen.

Nach den ersten zwei Wochen ist der Rasen bereits angewachsen und kann belastet werden. Die Graspflanzen benötigen jetzt bei geringem Niederschlag nur noch ein- bis zweimal wöchentlich eine intensivere Bewässerung. In Trockenphasen sollte der Rollrasen jedoch weiterhin täglich bewässert werden. Ds passiert idealerweise am frühen Morgen oder abends, jedoch nicht bei starker Sonneneinstrahlung. Denn das Wasser bündelt die Sonnenstrahlen wie eine Lupe, der Rasen verbrennt dann förmlich. Während der intensiven Bewässerung am Anfang wachsen bräunliche Hütchenpilze im Rollrasen. Das ist normal und kein Grund zur Sorge. Wenn Sie zur normalen Bewässerung übergehen, verschwinden die Pilze.

Richtiges Mähen eines Rollrasens nach dem Verlegen

Etwa sieben bis zehn Tage nach dem Verlegen und ab einer Halmhöhe von etwa 6 Zentimetern sollten Sie Ihren Rollrasen zum ersten Mal mähen. Sie stellen eine Schnitthöhe von etwa 3 bis 4 Zentimetern ein. Damit der Rasen optimal anwurzelt und schön dicht wächst, sollten Sie von nun an einmal wöchentlich mit dem Rasenmäher über den Rasen gehen. Achten Sie darauf, dass die Halme sauber abgetrennt werden. Die Messer Ihres Rasenmähers sollten daher scharf sein. Ist es im Sommer sehr heiß, sollten Sie den Rasen immer etwa 5 bis 6 Zentimeter hoch lassen, damit er nicht verbrennt.

Sie düngen Ihren Rollrasen zum ersten Mal etwa 3 bis 4 Wochen nach dem Verlegen. Dazu verwenden Sie einen Rasendünger mit Langzeitwirkung. Ein gesunder Rasen muss dann nur noch zweimal jährlich gedüngt werden. Ein Düngewagen sorgt für ein gleichmäßiges Ergebnis und ist einfach zu handhaben.

Wie sehen die Kosten beim Rollrasen aus?

Rollrasen ist etwas kostenintensiver als Saatgut. Trotzdem spricht vieles für den fertig angerichteten Rasen: Er wächst dicht und unkrautfrei, kann sofort genutzt werden und sieht einfach gut aus. Der Rasen hatte immerhin schon 12 bis 14 Monate Zeit, auf den Feldern zu wachsen. Dichte Rasenflächen schlucken Lärm und wirken beruhigend. Der Rasen bindet Staub, er filtert Schadstoffe aus der Luft und produziert Sauerstoff.

Es gibt unterschiedliche Arten von Rollrasen. Ein Spiel- und Sportrasen ist nicht ganz so dicht und nicht ganz so strapazierfähig wie ein Premiumrasen. Die jeweiligen Saatgutmischungen sind unterschiedlich zusammengesetzt. Denn eine gleichmäßige Rasenfläche besteht immer aus verschiedenen Gräsern: Weidegras, Rispengras und Rot-Schwingel werden in einem bestimmten Mischungsverhältnis ausgebracht, damit die Rasenfläche am Ende die gewünschten Eigenschaften hat. Die Preise unterscheiden sich: Ein Spiel- und Sportrasen ist einige Euro günstiger je Rolle. Abhängig von der Größe Ihres Gartens kann das also einen großen Unterschied machen. Sie sollten je nach Qualität mit etwa 3 bis 10 Euro pro Quadratmeter rechnen für die Vorbereitung des Bodens und das Verlegen. Die Vorbereitung des Bodens schlägt mit etwa 10 bis 15 Euro pro Quadratmeter zu Buche, und der Startdünger mit der Nachpflege sollte noch einmal mit 3 Euro je Quadratmeter eingerechnet werden.

Im Vergleich zur Saat kostet der Rollrasen etwa das zehnfache für die gleiche Fläche. Alle Kosten zusammengenommen kommen im Schnitt (inklusive der Arbeitsleistung für Anlieferung, Vorbereitung und Verlegen) auf etwa 15 bis 25 Euro je Quadratmeter. Wer selbst den Garten vorbereitet und den Rollrasen mithilfe von Familienmitgliedern oder Freunden verlegt, spart Kosten.

2019-10-01T12:20:04+01:00By |Garten|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment