Warzen natürlich entfernen – Diese Hausmittel helfen

Die Haut ist des Menschen größtes Organ und bietet somit auch die größte Angriffsfläche für Verletzungen und Erkrankungen jeglicher Art. Eine zwar nicht ganz so dramatische aber dafür umso lästigere Hauterkrankung, stellen Warzen dar. Sie sind nicht nur unschön anzusehen, sondern kommen in vielen Fällen wie aus dem Nichts, sind hartnäckig und können sogar Schmerzen verursachen. Solltest du ebenfalls von Warzen betroffen sein, kannst du ihnen mit den nachfolgenden natürlichen Heilmitteln den Kampf ansagen.

Wie und warum bekommt man Warzen?

In der Bevölkerung leiden etwa rund 15 Prozent unter den störenden Wucherungen, welche als Ursache die sogenannten Papillomaviren haben. An dem erkrankten Hautareal bildet sich durch genannte Viren ein Überschuss an Hornhautzellen. Abhängig von der besiedelten Körperstelle können die Warzen sich sowohl nach innen als auch nach außen richten. Warzen können an jeder Hautpartie deines Körpers entstehen, doch insbesondere im Bereich der Fußsohlen stellen sie ein drastischeres Problem dar. Aufgrund deines Auftretens beim Gehen oder Laufen, werden sie nämlich stetig mehr ins innere gedrückt und sorgen unter der Bezeichnung „Dornwarze“ für empfindsame Schmerzen. Im Gegensatz zu Erwachsenen sind es vor allem Kinder und Teenager die häufiger darunter leiden. 

Ätzende Apothekermittel gegen Warzen

Innerhalb der typischen Behandlungsmethode gegen Warzen setzen Ärzte und Apotheker in der Regel auf ätzende Mittel, welche aus einer Kombination von Ameisensäure, Chloressigsäure und Salicylsäure bestehen. Weder für Kinder noch für Jugendliche sollte diese vergleichsweise aggressive Methode das Mittel der Wahl sein. Zudem musst du dich bei Warzen auch nicht direkt unters Messer legen, denn es gibt einige natürliche Hausmittel, mit denen du effektiv gegen die lästigen Wucherungen vorgehen kannst. 

Warzen auf natürlicher Basis entfernen

Für den Kampf gegen deine Warzen solltest du dir im ersten Schritt bewusst machen, dass nicht jedes natürliche Hausmittel automatisch zu einem Erfolg führen muss. Wirken die ersten beiden Hausmittel bei dir nicht, kann es trotzdem noch bei der dritten oder vierten Methode zum gewünschten Effekt kommen. 

Knoblauch hilft gegen Warzen; Tipps zum Warzen bekämpfen

Hausmittel zum Warzen entfernen

1. Knoblauch hilft gegen Warzen
Knoblauch ist ein hervorragendes natürliches Mittel, um deine lästigen Warzen wieder loszuwerden. Hierzu werden die Zehen einfach in dünne Scheiben geschnitten und mit der Hilfe von einem Pflaster unmittelbar auf die Hornhaut-Wucherung geklebt. Nutze Pflaster von einer etwas höheren Qualität, denn die dünnen Scheibchen sollten jeden Tag für mindestens sechs Stunden auf der Warze verbleiben, um effektiv einwirken zu können. Besteht die Möglichkeit, dann lass den Knoblauch über den ganzen Tag hinweg einwirken, wobei du spätestens nach sechs Stunden zu einem frischen Scheibchen greifen solltest.

2. Teebaumöl hilft gegen Warzen
Teebaumöl gehört zu der Art von Dingen, die in jedem Haushalt vorhanden sein sollten. So vielseitig einsetzbar, kann Teebaumöl auch gegen Warzen angewendet werden. Für einen guten Behandlungserfolg musst du deine betroffene Körperstelle jeden Tag mehrfach mit dem Öl einreiben bzw. beträufeln. Nicht selten ist schon nach nur zwei Wochen nichts mehr von deiner Warze übrig geblieben.

Mit Bananenschalen kann man Warzen auf natürliche Art bekämpfen

3. Bananenschale hilft gegen Warzen
Bananen sind nicht nur lecker und gesund, sie können eine Hilfe bei Warzen sein. Gleichermaßen wie auch beim Knoblauch, nimmt eine frische Bananenschale ebenfalls wirksamen Einfluss auf die störende Wucherung. Mit einem Pflaster befestigst du ein Stück der Schale auf der Warze. Achte aber darauf, dass es die Innenseite der Schale ist, die auf der Warze aufliegt. Denn nur dann kann die Bananenschale ihren heilenden Zweck erfüllen.

2020-01-12T16:34:51+01:00By |Körperpflege|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment